Autor: Webmaster

Fliegen mit Freunden 2017

Fliegen mit Freunden – Gemeinsames Zusammensein, Grillen und Fliegen mit befreundeten Vereinen und Fliegern aus ganz Deutschland hat sich nunmehr in unseren Terminkalender etabliert.

Auch in 2017 wird wieder das interne Event „Fliegen mit Freunden“ auf dem Höpen stattfinden. Der Termin ist vom 25.05. bis 05.06.2017 – Anmeldungen bitte an Christopher oder Severine Fürst.

 

Bundesliga Runde 11 – Höpen 1 Punkt

Vergangendes Wochenende witterten wir erneut die Chance auf Bundesligapunkte. Der Samstag war durch Regen und Überentwicklungen, oder eben feucht heiße Luft im anderen Teil in ganz Deutschland, kaputt, sodass wir auf den Sonntag hofften. Viel Wind und gut zu fliegendes Wetter im Osten wurde vorhergesagt – mit einer Tendenz zum abendlichen Niederschlag. Angespornt durch eine WhatsApp von Marcus, dass wir 3 Piloten für die Bundesliga brauchen, sattelten wir Sonntag morgen die Flieger. Die Wetteroptik stimmte uns frohen Mutes, sodass wir es zu Dritt wagten. Chricky im Ventus, Spanki in der LS 8 und Krissi in der LS 7 starteten kurz vor 12 und fanden gleich Anschluss. …in knapp 30 km/h Wind bei niedrigen Basishöhen.

buli_runde11_1

buli_runde11_2

Spanki kämpfte sich bis kurz vor Uelzen, kehrte wieder um und landete auf dem Höpen. Die Chance einer Außenlandung war zu hoch. Krissi fasste nach einer Fast-Aussenlandung den Entschluss, analog Chricky, die minimale Bundesligawertung voll zu machen – Flugzeugindex in Kilometern. So landeten die Drei relativ früh und hofften auf irgendwelche Punkte über 1. Die gab es zum Schluss leider nicht, es blieb bei einem Punkt. Muss auch mal sein – wir hoffen auf besseres Wetter in Runde 12.

Tage der offenen (Regen)Schirme

von Marcus

Am ersten Wochenende im September findet traditionell unser Tag der offenen Tür statt, wie auch in diesem Jahr. Das bunte Programm reicht von einer großen Segelflugzeugausstellung über Kunstflugdemonstrationen bis hin zur Hüpfburg für die Kleinen. Das leibliche Wohl kommt dabei in keiner Weise zu kurz bedient durch das großartige Buffet aus selbstgebackenen Torten und Kuchenvariationen, Kaffee und Tee als auch durch Bratwurst, Bulette und Kaltgetränke.

Leider hatten wir an diesem ersten Wochenende im September im Jahre 2015 mit dem Wetter das Nachsehen. Der starke Nordwestwind auf Grund der durchziehenden Kaltfront durchsetzt von vielen Regenschauern machte es uns nicht leicht unseren wunderschönen Sport zu präsentieren. So mussten die ausgestellten Segelflugzeuge häufig trocken gelegt werden und unsere Gäste pendelten zwischen Segelflughalle und Vorfeld. Die wagemutigen Fluggäste wurden mit guten Sichten, Regenbögen und großen Ausklinkhöhen entschädigt, wobei die Piloten teilweise ihr ganzes Können bei Start und Landung einbringen mussten. Auch unsere Modellflieger hatten mit den widrigen Bedingungen zu kämpfen und so blieb es leider nicht aus, dass eines der Modelle Schaden nahm.

11951558_1009831062401675_8727637348448173427_o

Für den Sonntag hatte sich die neugekrönte Heidekönigin aus Schneverdingen angekündigt und das Wetter zeigte sich von seiner sonnigen Seite – wenn auch der stramme Wind aus Nordwest uns erhalten blieb – und bescherte unseren Gästen und uns ein paar schöne Stunden. Und die Heidekönigin tat es den begeisterten Fluggästen gleich und ließ es sich nicht nehmen die wunderschön blühende Heidelandschaft aus der Vogelperspektive zu erkunden.

An dieser Stelle sei all den vielen unermüdlichen Helfern, Kuchenbäckern und Mitgliedern für die hervorragende und ausdauernde Leistung gedankt.

2. Bundesliga: Spannende letzte Runde

Auf den allerletzten Drücker halten wir die Klasse – 2. Bundesliga

von Krissi

Was für ein Finale! Selten kommt es vor, dass die Halle nebst Ausbildungsmaschinen bis zum letzten Flieger leer ist. Am Samstag war dies der Fall denn die Ausgangslage des LSV war harter Abstiegskampf. Mit Blick auf die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt Reinheim, Schwäbisch Hall und dem aeroteamKlix mussten dringend Punkte her. Der Wetterbericht sprach von guter Blauthermik, Richtung MV sogar Wolkenthermik. Also war das Ziel klar – Richtung Osten sollte es gehen. Mit 6 Flugzeugen starteten wir in diese Richtung: Gute Wahl, denn Basishöhen weit über 2000m ließen ordentliche Schnittgeschwindigkeiten zu – und eben der Weg nach Hause war auch kein Problem. Am Ende kamen Schnittgeschwindigkeiten zwischen 105 und 115km/h vorerst in die Wertung.

2015-08-22 13.36.17

Das reichte am Ende des Tages für 4 Punkte – was uns knapp vor das aeroteamKlix in die Wertung platzierte. Schwäbisch Hall hatte sich nach oben abgesetzt, Reinheim noch unter Klix sodass wir am Sonntag besonders nach Klix schauten. Da das Wetter am Sonntag ebenfalls für die nördliche Lüneburger Heide gut nutzbar gewesen ist, starteten wir erneut mit 2 Fliegern: Einer von Beiden sicherte uns dann endgültig die Klasse: Thorsten Mauritsen fand eine besonders gute Spur und steuerte mit seiner Standard Libelle nochmals 116 km/h in die Wertung, sodass wir die letzte Runde mit 9 Punkten abgeschlossen haben und somit in der Gesamtwertung 6 Punkte vor Klix die Klasse halten. Es war wirklich spannend – Bundesliga eben.

Danke an dieser Stelle an alle LSV Piloten die den Verein in der Liga hielten und auf eine neue Saison 2016.

2015-08-22 15.56.04

2. Bundesliga: Kampf um den Klassenerhalt

Großer Einsatz, aber nur 0 Punkte in der 18 Runde

von Marcus

Am vergangenen, dem vorletzten Wochenende der 2. Segelflug-Bundesliga trafen sich die Vereinsmitglieder des LSV Schneverdingen um den Klassenerhalt schon vorzeitig zu erreichen. Motiviert wurden die Flugzeuge ausgeräumt und für die bevorstehende Aufgabe vorbereitet. Für den Nachmittag wurde eine geringe Chance prognostiziert und somit startete der Samstag mit einigen Schulflügen und den ersten Ansätzen von Thermik. Die Luftmasse war sehr feucht und hoch reichend labil, so dass sich die ersten Ansätze von Thermik nach kurzem Wachstum in schauernde Wolkengebilde entwickelten. Am Samstag, gegen 15:30 Uhr endete der Flugbetrieb mit einer Bilanz von 10 Starts, 21 Minuten maximaler Flugzeit und gefühlten 10 km Flugdistanz. Der Sonntag brachte leider kein deutlich besseres Ergebnis, so dass wir an diesem Wochenende mit 0 Punkten aus der 18. Runde der 2. Segelflug-Bundesliga herausgingen.

Buli_aug_2015

Wir hoffen auf die Wetterbesserung und eine rege Beteiligung am kommenden Wochenende um den Klassenerhalt noch zu schaffen.

Hochsommer in Görlitz

Wir sind mittlerweile in Woche 2 des Sommerlagers angekommen – nun hat es hier ganze 33 Grad und die Aussichten sind bzgl. der Temperatur mit Luft nach oben… Fliegerisch geht es uns gut, bis auf ein paar kleine Problemchen mit der Winde und den umlaufenden Wind der uns immer mal wieder zum Umbauen zwingt.

image

Die Wetterlage bringt aber auch wahnsinnige Basishöhen mit sich sodass gute Überlandflüge möglich sind. Heute sind Ralle in der LS4b, Chricki in der LS8b, Ole und Alex in Duo, Norbert in der 7 und Christian in der Libelle unterwegs – mal schauen was so zusammengelegt wird.

Nu.

image

Erste Starts in Görlitz

Wetter passt – wir machen unsere ersten Starts

image

image

 

Piraten, Störche und Uhus gesichtet – Erste Gastlager

Man könnte auch schreiben: Herzlich Willkommen dem FSV Halle-Oppin und dem FC Bad Berka. Eine Woche lang werden beide Vereine auf dem Höpen ihr Sommerlager durchführen. Hoffen wir dass das Wetter passt – schließlich wollen Piraten, Störche (Bocian) und Uhus (Puchacz) in die Luft. Wir wünschen Euch einen schönen Urlaub.

2015-07-12 11.54.53

2015-07-12 13.35.42

2015-07-12 12.07.31 Kopie

2015-07-12 12.10.50 Kopie

Höpen International

Nach dem der LSV Schneverdingen bundesweit seinen Platz in der Segelflug-Bundesliga behaupten kann. Haben zwei Piloten des LSV Schneverdingen, Fabian Peitz und Dennis van-Deest Behnke, den Sprung auf die internationale Bühne geschafft und haben sich für die Segelflugnationalmannschaft qualifiziert.

Vom 16.06. – 26.06.2015 fanden die Deutschen Segelflugmeisterschaften in Zwickau statt. Bereits in der vergangenen Saison hatten sich für die Clubklasse Dennis van-Deest Behnke, Fabian Peitz und Arne Kerlin qualifiziert. Das Wetter ließ in den ersten Tagen ordentliche Wertungsflüge zu, sodass sich Dennis und Fabian zusammen mit Ihrem Teampartner Jan im oberen Drittel der Wertung platzieren konnten. Für Arne und seinen Teampartner Immo lief es etwas schlechter, wobei der Punktabstand auf die Spitze nicht sehr groß war.

Y6_Zwickau

Leider legte das Wetter eine längere Wetterpause mit Schauern, viel Wind und tiefen Wolken ein, so dass nicht geflogen werden konnte. Der folgende Wertungstag, es war der 3., konnten sich Dennis, Fabian und Arne im oberen Mittelfeld platzieren. Der vierte, leider auch der letzte, Wertungstag brachte dann die Entscheidung. Die Strategie des Teams Dennis, Fabian und Jan neben der reinen Streckenwertung auch eine Zeitwertung zu schaffen ist aufgegangen und bescherte dem Team einen deutlichen Punktgewinn. Einzig der Führende der Gesamtwertung konnte auf Grund des Punktvorsprunges der letzten Tage sowie seiner Tagesleistung verhindern, dass Jan, Fabian und Dennis geschlossen auf dem Podest standen. Somit gratulieren wir, Fabian zum Bronzerang, Dennis zu seinem 4 . Platz und Arne zu seinem 28. Platz von insgesamt 43 Teilnehmern.

Nationalmannschaft_Zwickau

Im Spätsommer steht dann das erste Treffen der neuen deutschen Segelflugnationalmannschaft auf dem Plan. Dort werden dann die Teilnehmer der Welt- und Europameisterschaft bekanntgegeben.

Text: Marcus / Fotos: Aeroclub Zwickau

Neue Homepage

Es ist soweit. Seit heute 21:00 Uhr ist die neue Homepage des LSV Schneverdingen online. Die Seite ist moderner als die alte Homepage und besticht durch ein modernes Responsive Webdesign.  Viel Spaß beim Surfen; und, na klar – das ist erst der Anfang.

© 2018 LSV Schneverdingen

Theme von Anders NorénHoch ↑