Monat: November 2016

Die LS 4 in der Werkstatt

Das erste Flugzeug hat die Winterarbeit nahezu vollständig „überstanden“ – damit der Duo Discus komplett fertig ist, müssen nur noch die äußeren Querruder nach einer kleinen Ausbesserung wieder eingebaut werden. 

Links der Duo-Rumpf, dahinter die LS 4


Währenddessen ging es aber schon munter weiter, mittlerweile steht unsere LS 4 in der Werkstatt, wo sich die eifrige Truppe um Ralf, Sergey, Ole, Thorsten und Jannes am Wochenende zuerst den Tragflächen und dem Höhenleitwerk widmete, die bereits wieder frisch poliert im Anhänger stehen. Auch der Rumpf ist in seiner Behandlung schon weit fortgeschritten, Bedienhebel wurden nachlackiert, Fahrwerksklappen werden noch aufgehübscht, dann wird auch der Rumpf des erst vorletztes Jahr neu lackierten Fliegers nächstes Wochenende fertig werden. 

Um 16 Uhr gabs auch noch einen doppelten Regenbogen


Am Samstagabend winkte dann das alljährliche Grünkohlessen, ungefähr 50 Mitglieder fanden sich zu der Veranstaltung zusammen, bei der den Helfern für die Mithilfe beim Tag der offenen Tür für ihren Einsatz gedankt wird. 

Grünkohlessen

Grünkohlessen


Sonntag passierte auch noch etwas; die Privatflugzeuge erhielten ihr ARC, bei viel Wind begutachtete unser Prüfer Jochen das „Geflügel“, bevor es dann nach dem Papierkram mit Instandhaltungsprogrammen etc. das neue ARC gab. 

In der Werkstatt passierte Sonntag nicht mehr so viel, jedoch roch es noch kurz recht streng, als ein Hütchen eine kleine Reparatur bekam. Es fiel während der Saison offensichtlich einem Auto zum Opfer… Aber etwas anschleifen, Harz mit Baumwollflocken raufgeschmiert, wieder geschliffen, gespachtelt, nochmal geschliffen und dann lackiert, sieht der Landebahnreiter wieder aus, als ob nichts gewesen wäre. 

Neues Öl für die Hinterachse des Golfcarts, die amerikanische Konstruktion ist hier nur eingeschränkt wartungsfreundlich 🙄

Winterarbeit – los gehts!

Das SG 38-Fliegen ist vorbei, die Tage sind mittlerweile ziemlich kurz geworden, wir sind im Winterhalbjahr angekommen. 
Winter, das heißt bei uns nicht etwa „Tschüss und bis nächstes Jahr“, vielmehr werden zuerst die Flugzeuge abgerüstet, Befundberichte erstellt, dann kommt die Winterwartung, bevor wir dann Ende März nach der Erstellung des neuen ARC (sozusagen der TÜV für Flugzeuge) wieder fliegen. 

Abrüsten unserer ASK 21


Also wurde direkt am 20.10. mit dem Abrüsten angefangen, der Duo Discus von unserem frischgebackenen Werkstattleiter Ole in die Werkstatt gestellt und es hieß „auftragen, polieren, schwabbeln“. Nach ein paar kleinen Ausbesserungsarbeiten wird auch der Rumpf am nächsten Wochenende wieder in den Anhänger wandern, die LS 4 wartet schon auf ihre „Behandlung“. 

Lack für Ausbesserungen mit zweierlei Härter

 

Vor der beheizten Werkstatt haben die Fahrzeuge mittlerweile alle eine gründliche Wäsche bekommen, Ölwechsel und Co. sind erledigt, auch bei unserem Golf-Cart, was zu Belustigung führte: Nur wenige vermuteten in dem Elektrofahrzeug irgendwelche Schmierstoffe. Doch tatsächlich, die Hinterachse hat eine Ölfüllung, die diesen Winter erneuert wird. Zusätzlich ist ein etwas größerer Korb für Kuller und ähnliches Zubehör Teil des Fahrzeugs geworden. 

Unsere Winde ohne Motorhaube: Der V10 mit 16 Litern Hubraum liefert 320 PS

Waschaktion Fahrzeuge


In der Unterkunft sind die Arbeiten an den neuen Duschen schon weit fortgeschritten, es ist mittlerweile gefliest, das Bad kann sich allmählich wieder sehen lassen. 
Auch im Außenbereich ist zumindest schon ein bisschen passiert: Die Landebahnreiter sind teilweise ins Trockene gebracht, die Bänke der Feuerstelle stehen unter der Veranda, Tische und Stühle sind in die Halle verfrachtet. 

Vier unserer Mitglieder waren am 29.10. zum 75. Deutschen Segelfliegertag in Berlin, wo interessante Vorträge geboten wurden, viele Hersteller ihre Produkte ausstellten und zum Schluss noch die Abendveranstaltung wartete. 

Die Abendveranstaltung

Auch „Geflügel“ wurde ausgestellt, hier eine HPH 304 Shark mit Turbine

Der Festvortrag zum Segelfliegertag

 

Am nächsten Wochenende findet als Dank für die Hilfe der Mitglieder beim Tag der offenen Tür das traditionelle Grünkohlessen statt, Langeweile gibts bei uns im Winter definitiv nicht. 😉

© 2017 LSV Schneverdingen

Theme von Anders NorénHoch ↑